Lebt mensch als Blogger gefährlich oder die Chronologie eines PR-Desasters

In der Blogosphäre, der virtuellen Welt der Blogger, geht die Angst um. »Was darf oder kann ich noch schreiben, ohne mit einem Bein im Gefängnis zu sein?«. Hintergrund ist, dass wir natürlich die Regeln des Presserechts, Urheberrechts etc. pp einhalten müssen, da unsere Veröffentlichungen den Stellenwert von Presseartikeln haben – wir haben keinen Einfluss auf unsere Reichweite und darauf, wer uns liest.

Und das kann nach hinten losgehen – es werden immer mehr Blogger abgemahnt Im Lawblog von Uwe Vetter, einem Medien-Rechtsanwalt, erschien vor kurzem dieser Artikel, wie sich die Situation entwickelt hat. Er bringt Beispiele, wie mensch Fakten von persönlichen Meinungen unterscheiden sollte.

Ich hab vor allem im letzten Jahr gemerkt, dass ich selbst in journalistische Bereiche (Berichterstattung über Vorgänge rund um Selent) vorgewagt habe, und überlege mir meist genau während des Schreibens, was ich veröffentlichen kann und darf. Ich versuche, persönliche Meinung auch als solche kenntlich zu machen (Einfügen eines Kommentarblock zum Beispiel). Es wird noch eine Weile dauern, bis mir das in Fleisch und Blut übergehen wird…

Aber, auch die Profis gehen manchmal unprofessionell vor. Dies lässt sich aktuell an einem Abmahn-Fall ablesen, wo sich eine grosse internationale Nichtregierungsorganisation, die sich weltweit gegen Korruption und für Transparenz einsetzt, ganz gross in die Nesseln gesetzt hat. Lest doch mal die Chronik auf dem Weblog der Stimme der Freien Welt aus Berlin.

Wetterlage hat sich beruhigt – es wird wieder kälter

Hansewetter.de - Wettervorhersage made in Martensrade

Vorhersage für das Wetter am 27. März 2006:

Frühtemperatur: 3 bis 6°
In der Nacht und Montagfrüh fällt Regen. Tagsüber kommt es bei wechselnder Bewölkung zu kräftiger Quellwolkenbildung mit häufigen Schauern. Örtlich kann auch mal ein Gewitter mit dabei sein. Die Temperatur steigt zwischen Kiel und Fehmarn auf 10°C, in den anderen Gebieten auf 13 bis 16°C. Es weht ein mäßiger Wind aus West bis Südwest. Tagestemperatur: 10 bis 16°. Wind: W bis SW 4

Zitiert nach: hansewetter.de, dem Wetterfrosch aus Martensrade, der über das Gewitter gestern irgendwo im Internet schrieb:

»BEOBACHTUNG: …gerade zog ein schweres Gewitter durch. 20 Minuten Starkregen haben das Umland hier verbreitet 10 bis 30cm unter Wasser gesetzt. Der Boden scheint teilweise noch gefroren zu sein. Die letzten Schneereste wurden jetzt wohl fortgespült. Blitzrate wie im Hochsommer.«

Statt irgendwo lese Wetterzentrale Forum.

Technorati Tags: ,

Frühling kam mit Blitz, Donner und Wolkenbruch

Wir haben alle auf den Frühling gewartet. Lange genug lag der Schnee, war es tagsüber noch frostig. In den letzten Tagen kündigte sich langsam eine Wetteränderung an – und heute zeigte das Thermometer unglaubliche 16,7° Celsius. Der Schnee verschwand über Tag, und auf dem Teich meines Nachbarn (der rund 150 m² groß ist) war das Eis bis auf wenige Reste weggeschmolzen.

Abends wurde es dann sehr schnell dunkel, und auf einmal tobte ein starkes Gewitter direkt über Selent. Ein Wolkenbruch ging nieder, den ich nur am Rande zur Kenntnis nahm. Ich trennte meinen Computer und meine Telefonanlage vom Netz (sicher ist sicher) und vertiefte mich wieder in meine Arbeit.

Irgendwann hörte ich ein Pfeifen und Rufen im Garten, ich ging raus, und meine Nachbarin erzählte, dass ihr Gartenteich wieder wie vor 3 Jahren übers Ufer getreten sei, ich sollte doch vorsichtshalber Sandsäcke bereitstellen. Sandsäcke???? (weiterlesen…)

Vortrag beim Wirtschaftsverein Selent – Anne Koark: Insolvent und trotzdem erfolgreich!

Vortragsveranstaltung des Wirtschaftsvereins Raum Selenter See (WVSS) in Zusammenarbeit mit dem GTZ Raisdorf. Näheres auf den Seiten des WVSS oder direkter Link zur Einladung (PDF, 160 kB).

Referentin: Anne Koark. Datum: Montag, den 8. Mai 2006 um 19.30 Uhr
Ort: Im Gewerbe- und Technik-Zentrum Raisdorf, Lise-Meitner Straße 1-7, 24223 Raisdorf
Der Kostenbeitrag für diese Veranstaltung beträgt 25,- Euro, für Mitglieder des WVSS und Studenten 10,- Euro.

(weiterlesen…)

Das Licht war wieder zu schön…

…so war ich gestern nochmals in der St. Servatius-Kirche zu Selent, zum Fotografieren. Diesmal habe ich es geschafft, ein 360° zu 180° Panorama zu erstellen. In Original-Grösse umfasst es 2,4 MB, aber hier für die Website habe ich es auf 360 kB heruntergerechnet. Damit diese Seite nicht zu langsam lädt, habe ich es im 2. Teil der Seite eingebunden. (Nachtrag: Lädt aus unerfindlichen Gründen nur in einer Seite. Obs am Java liegt?)

Als eigenständige Quicktime-Datei hier oder eingebunden QTVR-Seite: Link zur Vollbilddarstellung

Pages: 1 2 3 4 5 Next
Warum Firefox? Clicky Web Analytics