WVSS: Vorstellung Blomenburg – VenturePark durch Finn Duggen

04. Sep 2006, 10:38 PM (Frank Hunck) ♥ Selent, Wirtschaft · Translation: en fr

Schichten des Wandgemäldes und seiner AbdeckungDer Wirtschaftsverein Raum Selenter See hatte heute abend zu einem Vortrag von Finn Duggen, dem Geschäftsführer der Blomenburg VenturePark Betreibergesellschaft geladen. Wie schon berichtet, wurde dort vor stark einer Woche Einweihung gefeiert, und wir wollten uns Näheres anschauen und berichten lassen.

Wir sassen im restaurierten Kaminsaal, und Duggen leitete seinen Vortrag durch die Rahmenbedingungen des Ganzen ein (s. ältere Berichte). Die Bauarbeiten sind nun zu 95% abgeschlossen, in einigen Räumen sind z.B. die Deckengemälde wohl renoviert, aber nicht restauriert. Ist aber nachzuvollziehen, wenn mensch bedenkt, dass alleine die Decke des Kaminsaales 175 T€ kosten soll — dies wird nun in den nächsten Jahren durch polnische Restauratorenklassen durchgeführt.

Blauer Salon, Deckengemälde

Der Zuspruch wächst: Waren es letzten Mittwoch erst fünf Firmen, die in Kürze Räume im neuen Gebäude beziehen werden, so sind es heute schon acht, und nächste Woche wollen weitere zwei Unternehmer ihre Unterschrift unter ihren Mietvertrag setzen.

Finn Duggen ist sichtlich stolz auf das 6. Technologiezentrum, das unter seiner Führung gebaut wurde. Es sei etwas Besonderes, da es nicht wie üblich auf der grünen Wiese errichtet wurde, sondern bestehende Strukturen in neue Zusammenhänge eingliedern musste.

Und dies war mit harter Arbeit verbunden: In den letzten Monaten wöchentliche Besprechungen mit dem Denkmalschutz, die die kleinste Schraube diskutieren mussten. Und – es kam nicht ein Vertreter, sondern manchmal drei oder vier Denkmalschützer, die sich selbst nicht einig waren. Und auf der anderen Seite sassen zehn Architekten und kosteten Geld…

Finn Duggen an der RaumsteuerungNun aber lässt sich das Ergebnis sehen: Ausgestattet mit der modernsten Technik, die mensch sich denken kann: Hochgeschwindigkeits-DSL (an die Verlegung des Glasfaserkabels können sich die Selenter wohl erinnern — in den letzten Wochen war der Gehsteig an der Plöner Strasse aufgerissen). Und Hochgeschwindigkeit heisst hier 36 MBit synchrones DSL. Eigenes Handynetz mit besten Verbindungen — der Fahnenmast auf dem Turm ist gleichzeitig Sender für O2; kostenloses Telefonieren innerhalb des Blomenburg-Geländes (die Blomenburg GmbH kooperiert mit KielNET); günstigerer Strom und sehr günstige Heizung.

Insgesamt wurden 96 km Datenkabel verbaut, die ganze Hauselektrik, Klima- und sonstige Technik wird von einem Zentralrechner aus gesteuert, die Beleuchtung folgt den Mietern des Gebäudes (Transpondersteuerung). Die Liste läßt sich (fast) endlos fortsetzen, wenigstens fiel Duggen immer wieder ein Highlight ein.

Abgang von der Burg zum Verteilerbau

Verteilerbau

Auf dem Rundgang durchs neue Gebäude fragte jemand nach den Mietpreisen, und alle waren erstaunt, wie günstig die Räume sind: €6,50 je m2 Nettomiete plus €2,50 je m2 für Nebenkosten (Strom, Heizung,…). Die Büros sind zwischen 20 und 45 m2 groß. Als Mietwohnung darf mensch sie aber nicht nutzen ;-) , da schauen zwölf in- und ausländische Kontrollorgane nach dem Rechten. Und — auch nicht jeder Unternehmer kommt als potentieller Mieter infrage — es gibt eine Schwarzbuch-Liste, wer nicht rein darf.

Brücke

Für die Aussenwirkung wurde auch einiges getan: Es gibt ein ausgeklügeltes Lichtkonzept, nachdem die Burg und die umliegenden Gebäude — je nach Veranstaltungsart — unterschiedlich angestrahlt werden kann. Die Burg selbst wird von Farbstrahlern beleuchtet, die 18 Millionen Farben erzeugen können. Alles natürlich rechnergestützt.

Erleuchtete Burg am 25. August 2006

Die Blomenburg war früher schon einmal Projektionsfläche, Bilder von dem Videospektakel gibt es hier in meiner Galerie.

Kommentar schreiben Kommentar schreiben Trackback URI Trackback URI XML RSS 2.0 feed

1 Kommentar abgegeben zu “WVSS: Vorstellung Blomenburg – VenturePark durch Finn Duggen”

  1. » Vorstellung Blomenburg – VenturePark durch Finn Duggen » Blog Archive » Wirtschaftsverein Raum Selenter See (WVSS) schrieb:

    […] ganze Artikel ist auf Frank Hunck (†)s Weblog zu […]

Schreib einen Kommentar

*notwendig
*notwendig (wird nicht veröffentlicht)

Warning: array_rand(): Second argument has to be between 1 and the number of elements in the array in /www/htdocs/v076440/weblog/wp-content/plugins/math-comment-spam-protection/math-comment-spam-protection.classes.php on line 71
Summe von + ?
 

Thematisch ähnliche Artikel:

Warum Firefox? Clicky Web Analytics