Blog intern: Statistiktool Clicky

Nachdem ich bei Robert Basic den kleinen Hinweis auf ein neues Web2.0-Statistiktool, Clicky, gefunden habe, installierte ich es auf zwei meiner Blogs.

Bislang gefällt es mir ganz gut; es zeigt nur die wichtigsten Kennzahlen, dafür aber aktuellst. Nettes Feature am Rande – die Ergebnisse sind per RSS abrufbar, sodass ich mir die Daten im Feadreader anschauen kann.

Bei Robert findet eine Diskussion von Clicky-Testernstatt.

Technorati Tags: , ,

Veranstaltung: Vortrag an der Freien Schule Selent

»Kinder lernen gerne« – unter diesem Motto findet am 21. Februar 2007 um 19.30 Uhr ein Dia-Vortrag an der Freien Schule Selent statt. Eingeladen sind Eltern, die eine Schule wollen, die die natürliche Neugier, die Freude am Lernen und Entdecken, die Individualität und Kreativität ihrer Kinder begrüßt und begleitet und diese nicht durch Druck, Zwang, und Normierung »wegsozialisiert«.

WordPress: Version 2.1 ist angekündigt

WordPress 2.1 Ella, nach Ella Fitzgerald, so heisst die neue Version. Sie bringt einiges an Verbesserungen: so soll sie deutlich schnellere Datenbankabfragen enthalten; die Benutzeroberfläche wurde um sinnvolle Features wie etwa fliegender Wechsel zwischen Wysiwyg- und Codeansicht, verbessertes Bilder-Handling, automatisches Speichern der Artikel während des Bearbeitens, statische Seiten und so fort.

Preis für die Verbesserungen: Als Datenbank kann nun nur noch MySQL ab Version 4.0 eingesetzt werden, auf älteren Servern läuft WP 2.1 nicht mehr.

Übersichten über die neuen Funktionen gibt es auf Technosailer.com (eher technische Aspekte, englisch), mallorca-blog.de (deutsch, erster Test).

Ich werde es auf meinen Blogs wie gewohnt halten – erst mal ein paar Monate ins Land gehen lassen, dann lokal die deutsche Version installieren und ausgiebig testen (vor allem Funktionalität der Plugins). In einem halben Jahr werde ich es auf das eine oder andere Blog installieren.

Die gute Nachricht – für die 2.0.x-Versionen werden weiterhin sicherheitsrelevante Upgrades angeboten, sodass eine Migration auf den neuen Entwicklungszweig nicht unbedingt nötig ist.

Und in Zukunft gehen die Entwickler geplanter ans Werk – es sollen in regelmässigen Abständen neue Versionen erscheinen, die nächste schon am 23. April.

Kurz und Knapp: Web-Fundstücke 6

Spielsucht, Onlinesucht,…

In den letzten Wochen las mensch es in allenthalben: Ob im Stern, im Spiegel [via Readers Edition] oder in der FAZ, die Medien gehen auf die Gefahren der Internetnutzung durch Online-Spiele, IRC-Chats und anderem ein, die sich für psychisch labile Personen ergeben können.

Heute las ich einen guten Hintergrundbericht zur Computerspielsucht auf medienrauschen.de, der ironischerweise die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung als Aufhänger hat. Diese

hat in ihrer gestrigen Ausgabe einen kritikfreien, ja fast hymnischen Artikel zu dem Online-Rollenspiel „World of Warcraft“ veröffentlicht.

Als Auslöser für extreme Gewalttaten sind ja einige Rollenspiele »bekannt« (nachgewiesen das mE noch nicht zweifelsfrei), aber als Suchtmittel? Da weigern sich anscheinend die meisten Experten noch, ist doch diese Sucht nicht stoffgebunden und somit nur schwer greifbar.

Digitalfotografie: High-dynamic-range-(HDR)-Bilder auf SpOn erklärt

Es ist schon ein Kreuz mit dem Fotografieren. Entweder ist das Bild unterbelichtet, nur wenige Details stechen aus dem Dunkel hervor, oder alles wird vom Licht überstrahlt. Aber, was wäre, wenn mensch beide Bilder kombinieren könnte? Das geht, die Technik nennt sich HDR, und der Spiegel Online hats schön erklärt.

Selent: Schule und Sportverein können aufatmen – Sporthalle ist eröffnet

Am Freitag, den 19.1.2007 war es endlich so weit – die Zweifeld-Sporthalle der Schule am Selenter See wurde feierlich eingeweiht. War es lange Zeit unklar, wie der Schulträger und der Sportverein den Bau einer zeitgemässen Sporthalle finanzieren sollte, überschlugen sich vor zwei Jahren die Ereignisse – die Schule sollte um einen Realschulzweig erweitert und im Zuge dessen eine Sporthalle erhalten.

Sporthalle Selent

Zur Feier waren über 400 Gäste gekommen, die sich auf der Tribüne mit ihren 199 Plätzen drängten. Alle Schüler beteiligten sich mit Aufführungen, ebenso wie verschiedene Sparten des TSV Selents.

Ergänzung 22.1.07: Ein Artikel der Kieler Nachrichten zu diesem Thema ist auf den Seiten der Gemeinde Selent abzurufen.

Pages: 1 2 Next
Warum Firefox? Clicky Web Analytics