Erster Testlauf auf der Burg

Blomenburg in zauberhafter BeleuchtungNächste Woche führen Jörg Weisner vom job&joy-Blog und ich die erste Blomenburger Blogging-Konferenz durch, bei der physische Anwesenheit nicht unbedingt erforderlich ist ;-) Online-Übertragung per conferencing software machts möglich…

Noch ist der Rittersaal leerTest am Originalschauplatz (romantisches Jagdschloss Blomenburg aus dem 19. Jahrhundert): Wo stellen wir den Moderatorentisch auf – wieviele Laptops brauchen wir eigentlich, damit die Online-Übertragung sicher und dauerhaft gewährleistet ist – wie richten wir die Webcams aus – brauchen wir Tische – wieviele Teilnehmer bringen Rechner mit – (obwohl, egal, solch eine Internet-Anbindung findet mensch selten: über 30 MBit synchrones DSL).

Wieso funktioniert das LAN nicht? Lutz Outzen, unser Vereinsmitglied vom WVSS, grinst – die Dose muss erst noch übers Patchfeld versorgt werden… Naja, Jörg und ich sind nicht so sehr die Techniker.

und unserer Moderationstisch verliert sichNach 15 Minuten läuft das WLAN, nur mein Laptop weigert sich noch beharrlich, ans Netz zu gehen. ›Jaja, ich glaube Euch, dass es an meinem Rechner liegen muss, aber›…

Ähm, doch, er ist älter – und geht noch mit 11 MBit ins Netz – das kann Lutz natürlich nicht wissen. So, jetzt bin auch ich drin, Webcams laufen und wir beginnen,
mit Onsync von digitalsamba zu arbeiten.

Faszinierende Technik – die Online-Konferenz wird serverseitig aufbereitet und die Flash-Anwendung kann vom digitalsamba-Server abgerufen werden. Die Teilnehmer brauchen nur einen internetfähigen Rechner, ihr Browser muss Flash anzeigen können – aber das wars dann auch an Grundvoraussetzungen.

Neues aus Selent: Veranstaltungskalender, Blomenburger Allee

Gestern kollidierten die Termine: Einerseits war Gemeindevertretersitzung, diesmal konnte ich aber nicht hin, da ich andererseits Mitglieder von Selenter Vereinen in den Umgang mit »meinem« Internet-Veranstaltungskalender einwies.

Den Veranstaltungskalender hatte ich 2001 eingerichtet, als gerade die grosse Aktion »Selent ans Netz« des WVSS lief. Weder die Gemeinde Selent, noch die Touristinformation waren damals im Internet zu finden. Wir boten ihnen fürs Erste Platz auf unserer Domain an, dass wenigstens die wichtigsten Informationen im Netz verfügbar waren.

Damals war die Touristinformation eigentlich auch für die Koordination der Veranstaltung unserer Vereine zuständig – »eigentlich«, weil – was kann mensch koordinieren, wenn keine Termine bekannt sind?

›Ein Eventkalender im Internet, das ist es, dann kann jeder seine eigenen Termine einpflegen‹, dachte ich mir damals. Aber es dauerte weitere sechs Jahre, bis die Aufmerksamkeit der Vereine erwacht ist. Nun werden Veranstaltungen u.a. vom TSV, vom Motorrad-Club Selent und von den Landfrauen eingetragen. Und – wer noch eine Einweisung ins Programm will, einfach unter 5840 anrufen.

Kurz zur Gemeindevertretersitzung. Es hat schon seine Vorteile, wenn mensch Mitglied eines Ausschusses ist (seit Mittwoch bürgerliches Mitglied im Sozialausschuss!). Mensch wird über E-Mail unterrichtet, sodass ich hier ein Thema kurz ansprechen will: Durchgängigkeit der Blomenburger Allee.

Hin und wieder konnte mensch in den vergangenen Wochen Gerüchte vernehmen, dass die Blomenburger Allee nun doch für den Durchgangsverkehr geöffnet werden soll.

Hintergrund für Ortsunkundige: Wir haben zwei grosse Neubaugebiete am Rande unseres Dorfes. Bei der Bauleitplanung wurde von der Gemeinde bzw. den Anwohnern grossen Wert darauf gelegt, dass sie nicht über die kleinen Strassen innerhalb der Ortslage, sondern von Abzweigen der Bundes- oder Kreisstrasse her erschlossen werden sollen.

Und nun gibt es anscheinend Bestrebungen des Investors, dieses Einvernehmen wieder zu kippen!↯!

Aber nicht mit der Selenter Gemeindevertretung, die sich weiter für Sperreinrichtungen an der Blomenburger Allee einsetzt. Grund: Minderung des Verkehrs und Aufrechterhaltung der Sicherheit im Bereich der »Freien Schule Leben und Lernen« und unserer »Schule am Selenter See«.

Versprochen ist versprochen…

Junger Iraner hebelt Flickr-Zensur aus

Firefox Extension Access Flickr!Im Iran und in den UAE (Vereinigte Arabische Emirate) ist anscheinend seit kurzem der Zugang zu flickr für die Bewohner der Länder versperrt. Nach einer Nachricht von Global Voices Online hat nun ein junger Iraner, Hamed Saber, selbst ein begeisterter Flickr-User, eine Browsererweiterung für den Firefox-Browser entwickelt, der die technische Sperre umgeht.

Die technische Grundlage soll ganz einfach sein, das Tool ändert vor dem Senden der Anfrage ein paar Werte im HTML-Header, sodass der Internet-Filter der Regierung die Anfragen passieren lässt.

Wenn ich mir das so vorstelle, welchen Einschränkungen Menschen unter repressiven Regierungen unterliegen, wenn ihnen vorgeschrieben wird, was sie sehen dürfen oder nicht…

Veranstaltungstipp: Warum sich das Bloggen für Sie und Ihr Unternehmen lohnen könnte

Download Einladungsflyer 300kB, PDFDiesmal in »eigener Sache«: Jörg Weisner vom job&joy-Blog und meine Wenigkeit treten gemeinsam als »die Blogmoderatoren« an, um Unternehmen und Privatleute ans Bloggen heranzuführen.

Am 8. März 2007 veranstalten wir gemeinsam mit dem Venturepark Blomenburg und dem WVSS die Blomenburger Blogging-Konferenz.

Auf der Veranstaltung geben wir eine kurze Einführung ins Bloggen und zeigen anhand verschiedener Praxisbeispiele die Möglichkeiten, die ein Blog für Unternehmen bieten kann. Die Konferenz wird gleichzeitig online übertragen, damit auch andere Internetnutzer oder Blogger daran teilnehmen können. Näheres dazu könnt Ihr in Kürze auf unserer Blogmoderatoren-Site erfahren.

Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldungsdetails und Anfahrt können dem Flyer (300 kB)entnommen werden. Anmeldungen sind per Fax unter (0 43 84) 50 91 199 oder per E-Mail an reimer AT blomenburg PUNKT com senden. Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten, da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist.

Blog intern: Upgrade fällig!

Hab ich doch erst das Blog auf 2.0.7 gehievt, steht nun die nächste Zahl, 2.0.8, an:

WordPress 2.0.8 schließt eine Sicherheitslücke und behebt kleinere Fehler. Nutzern früherer Versionen wird ein Upgrade auf WP 2.0.8 oder die aktuelle Version 2.1 dringend empfohlen.

Der Version 2.1 lasse ich noch Zeit zum Reifen – never change a running system!

[via basic thinking]

Pages: 1 2 Next
Warum Firefox? Clicky Web Analytics