Die etwas andere Suchmaschine – ixquick

28. Okt 2007, 2:12 PM (Frank Hunck) ♥ Internet, Tipps und Tricks · Translation: en fr

In den vergangenen Monaten kamen Suchmaschinen immer mehr ins Gerede. Denn – jede Suchanfrage wird intern gespeichert, samt IP-Adresse. So kann jeder, der Zugriff auf die Suchdaten hat (Suchmaschinenbetreiber, Regierungsorganisationen, Hacker,…), Nutzerprofile erstellen und dann sind wir wieder einen Schritt weiter zum »gläsernen Bürger«.

Die Metasuchmaschine ixquick wirbt dagegen mit dem Datenschutz, sie löschen die Besucherdaten nach 48 Stunden wieder, sodass mensch hier wenig zu befürchten hat. Gegenbeispiel: Google (Leitspruch: Don‹t be evil…) speichert die Daten von angemeldeten Usern bis zu 27 Monate!

Aber das ist noch nicht alles:

  • »Ixquick ist eine Metasuchmaschine: Wenn Sie bei Ixquick suchen, suchen Sie tatsächlich bei vielen gängigen Suchmaschinen gleichzeitig. Zusammen decken diese Suchmaschinen so viele Bereiche des Internets ab, wie es eine einzelne Suchmaschine niemals könnte.«;
  • Präzisere Ergebnisse: ixquick bewertet die Qualität eines Links für jede Suchmaschine und addiert diese auf, sodass bei hoch bewerteten Links davon ausgegangen werden kann, dass viele Suchmaschinen den Link als relevant betrachten;
  • »Dank der Ixquick-Funktion »Bereits gezeigte Ergebnisse ausschließen« zeigen nachfolgende Suchen nur neue Ergebnisse. Ixquick kostet Sie nicht unnötig Zeit durch Ergebnisse, die Sie zuvor schon gesehen und verworfen haben.« Es lassen sich Ergebnisse ausschliessen bzw. in anderen vertieft suchen,

Ich hab mir ixquick nun in die Suchmaschinenleiste meines Firefox integriert und werde sie weiter testen – die Suchgeschwindigkeit ist ausgezeichnet, und mensch wird nicht mit den ganzen Schrott-Ergebnissen belästigt wie bei Google…

customize-google

Noch was zu Google – mensch ist der Suchmaschine ja nicht hilflos ausgeliefert… Für den Firefox gibt es ein Plugin namens CustomizeGoogle, mit dem mensch granulär einstellen kann, wie Google sich verhalten soll.

Es lassen sich für die Bereiche Web, Bilder, Groups etc. unter anderem einstellen, ob mensch Werbung angezeigt bekommen will, ob eine sichere Verbindung gewählt werden soll, ob Google überhaupt ein Nutzerprofil abspeichern darf und so weiter.

Darüber hinaus lassen sich unerwünschte Ergebnisse herausfiltern – bei mir stehen zum Beispiel alle Sites auf dem Index, bei deren Links irgendwie das Wort e*bay* mit auftaucht, und schon wird das Suchen angenehmer!

Kommentar schreiben Kommentar schreiben Trackback URI Trackback URI XML RSS 2.0 feed

1 Kommentar abgegeben zu “Die etwas andere Suchmaschine – ixquick”

  1. Doc Sarah Schons schrieb:

    Super – ixquick nutz ich jetzt auch!

Schreib einen Kommentar

*notwendig
*notwendig (wird nicht veröffentlicht)

Warning: array_rand(): Second argument has to be between 1 and the number of elements in the array in /www/htdocs/v076440/weblog/wp-content/plugins/math-comment-spam-protection/math-comment-spam-protection.classes.php on line 71
Summe von + ?
 

Thematisch ähnliche Artikel:

Warum Firefox? Clicky Web Analytics