Bauland bei der Blomenburg in Selent

10. Dez 2007, 12:01 PM (Frank Hunck) ♥ Selent, Wirtschaft · Translation: en fr

Wie aus gut unterrichteten Quellen zu erfahren ist, dürfte in der nahen Zukunft die Bautätigkeit in den Neubaugebieten rund um die Blomenburg wieder aufgenommen werden.

In den vergangenen zwei Jahren stockte der Grundstücksabsatz, da die Gestaltungsrichtlinien, die für die einzelnen Wohn-Quartiere gab, mögliche Interessenten abschreckten. Genauer gesagt, es wurde kein einziges Gebäude neu erstellt. Für die Gemeinde war dies ein unhaltbarer Zustand – über zweihundert mögliche Baugrundstücke, die aber nicht frei verfügbar waren.

Nun sollen anscheinend nur noch die Vorschriften der Bebauungspläne 10 – Blomenburg und 11 – Goosbek ausschlaggebend sein. Unter http://www.blomenburg-grundstuecke.com/Grundstuecke.htm sind die aktuellen Preise, die sich anscheinend ebenfalls geändert haben, abzurufen.

Kommentar schreiben Kommentar schreiben Trackback URI Trackback URI XML RSS 2.0 feed

5 Kommentare abgegeben zu “Bauland bei der Blomenburg in Selent”

  1. Silke Berner schrieb:

    Ach schade. Ich hätte mir gerne einmal ein zuvor geplantes Haus auf dem Gebiet angesehen.
    Nun sollen auch hier »normale Gebäude« entstehen??? Wirklich schade um die Idee.

  2. Silke Berner schrieb:

    Wie aus gut unterrichtenen Quellen zu erfahren ist, hat sich wohl noch einiges mehr verändert. Die Presse wird hier sicherlich berichten……..

  3. Frank Hunck schrieb:

    Ja, das eine oder andere habe ich auch gehört und mir einiges zusammengereimt. Aber ich überlasse es lieber der Presse, genau nachzurecherchieren. Dazu fehlt mir gerade Zeit und Energie :(

  4. Kalli Jipp schrieb:

    Endlich ist man im „Blomenburg-Park“ in der Realität angekommen. Die gesteckten Ziele waren vermutlich nicht erreichbar.

    Die Gemeindevertretung hatte sich bereits große Sorgen wegen der nicht mehr stattgefundenen Bautätigkeit in den beiden Baugebieten an der Blomenburg und am Wehdenweg gemacht.

    Man kann nur sehr hoffen, dass im kommenden Jahr wieder verstärkt gebaut wird, zumal die Gemeinde die B.-Pläne neben anderem dahingehend geändert hat, dass die strengen baulichen Festsetzungen gelockert wurden, um ein Bauen noch leichter möglich zu machen.

    Wenn jetzt „normal“ gebaut werden darf und auch soll, so ist dieses nur zu begrüßen. Deshalb muss es ja nicht schlecht sein.

    Hoffen wir das Beste, denn die Gemeinde hat in den letzten Jahren umfangreiche Voraussetzungen geschaffen, die einen Einwohnerzuwachs wünschenswert macht und auch verträgt, weil die Infrastruktur stimmt.

    Ich wünsche Herrn Rieck viel Erfolg beim Verkauf von Baugrundstücken in den Blomenburg-Baugebieten.

  5. Frank Hunck schrieb:

    Heute habe ich mal wieder einen Spaziergang durch die Gemeinde gemacht und festgestellt, dass die Blomenburg GmbH nun ihre Ausschilderung deutlich verbessert hat.

    Nur — dass nun die Blomenburger Allee zur Magistrale zwischen den beiden Baugebieten erhoben wird (s. Beschilderung am Graf-Blome-Weg), das ist schon daneben. An der Stelle steht ein »Durchfahrt verboten«-Schild, aber das wird keinem Bauwilligen auffallen.

    Dann wird in Zukunft an dieser Stelle das Verkehrsaufkommen weiter wachsen…

Schreib einen Kommentar

*notwendig
*notwendig (wird nicht veröffentlicht)

Warning: array_rand(): Second argument has to be between 1 and the number of elements in the array in /www/htdocs/v076440/weblog/wp-content/plugins/math-comment-spam-protection/math-comment-spam-protection.classes.php on line 71
Summe von + ?
 

Thematisch ähnliche Artikel:

Warum Firefox? Clicky Web Analytics