Kleine Erinnerung – Brainstorming des Wirtschaftsvereins Selenter See: Montag, 2.2.09, 19.30 Uhr, Blomenburg

Ziel dieser Veranstaltung

Wege finden, um die Attraktivität und den Bekanntheitsgrad des Raumes Selent zu erhöhen.

Themen

  • Welche Vorzüge und positiven Alleinstellungsmerkmale bietet Selent für die Ansiedlung von z. B. jungen, aufstrebenden Familien und Unternehmen?
  • Welche Schwächen und Defizite könnte man abmildern bzw. beseitigen?
  • Welche Maßnahmen und Initiativen könnten darüber hinaus die Attraktivität der Region Selent erhöhen?
  • Wie könnte man den Raum Selent und seine Vorzüge allgemein bekannter machen und insbesondere den noch zu bestimmenden Zielgruppen näher bringen?

Wer sollte sich angesprochen fühlen?

Eingeladen sind alle, denen Selent und Umgebung am Herzen liegen. Direkt angeschrieben wurden unter anderem die Selenter Vereine und Organisationen sowie die Kommunalpolitiker.

Kommet zu hauf ;-)

Na, ziert bald ein YuKoN-Armband mein Handgelenk?

»Endspurt – der letzte Tag«, so titelte heute Jürgen Heinz von TeNo. Der letzte Tag des Bewerbezeitraums als Tester der Weisnerschen YuKoN-Methode (ich schrieb darüber) ist heute.

Jetzt bin ich mal gespannt, hatte ich mich doch am 6. Januar als Tester beworben – bekomme ich eine Chance, die Methode zu testen?

YuKoN Starterband (c) TeNoAls Challenge (Herausforderung) hatte ich mir damals vorgenommen, mich jeden Tag sportlich zu betätigen – der Probe«lauf« in den letzten Wochen zeigte mir jedoch, dass ich kleinere Brötchen backen, mit einer einfacheren Challenge anfangen sollte.

Ich habe die Befürchtung, wenn ich mir anfangs eine zu schwere Aufgabe stelle, dann wird es ganz und gar nichts, ich werf dann schnell die Flinte ins Korn beziehungsweise das Armband in die Ecke. Und bin keinen Schritt weiter, sondern gefrustet.

OK, was nun? Am besten eine Aufgabe, die nicht weit von mir entfernt ist, mit der ich täglich dauernd zu tun habe – mal überlegen. Ich hab ja noch ein bisschen Zeit :-)

Rauhreif II

rauhreif

Wo soll das alles enden – too much information?

Bin ja ein News- und Info-Freak, aber irgendwo ist eine Grenze. Ich weiss nicht, wie manche Twitterer mit hunderten von Freunden klarkommen – mir reichen meine 65 schon ;-)

twittercounter1

Mal was Kleines, aber doch Wichtiges

scruiwenduewelDer Teufel stecke im Detail, so heisst ein alter Spruch. Hier habe ich so was Kleines ;-) – wenige Zentner hiervon können ganze (Holz-)Häuser zusammen halten.

Heute gesehen, bei einem Holzhaus-Rohbau bei Neustadt (OH). Massivholzwände, nur durch Spax zusammengehalten. OK, werden anders heißen, haben auch andere Dimensionen (bis zu 10×420iger), aber trotzdem beeindruckend. Vielleicht gibt es in den nächsten Tagen einen Bericht dazu…

Pages: 1 2 3 4 5 6 Next
Warum Firefox? Clicky Web Analytics