Selent: Café Graf Blome hat neue Betreiber

10. Jan 2009, 9:18 PM (Frank Hunck) ♥ Kultur, Selent, Wirtschaft · Translation: en fr

cafe-blome-diopHeute stand es – mit einem Tag Verspätung – in den Kieler Nachrichten: Das Café Graf Blome auf der Blomenburg wird ab 2009 von Nora Diop-Rausche geleitet, und ist seit gestern wieder geöffnet1.

Frau Diop-Rausche richtet zusammen mit ihrem Ehemann Ulf Rausche seit über 10 Jahren Kunsthandwerkermärkte im niedersächsischen Raum aus -auf dem Ritterburg Brüggen bei Hildesheim, auf Schloß Veltheim bei Braunschweig und auf Schloß Landestrost bei Hannover.

Dieses Jahr sind zusätzlich zwei Märkte auf der Blomenburg geplant, das Maifestival vom 1. bis 3. Mai 2009 und das Herbstfestival vom 12. bis 13. September 2009. Auf diesen Kunsthandwerkermärkten stellen große Anzahl an Ausstellern aus Kunst und Handwerk aus. Der Markt ist in ein buntes Rahmenprogramm aus Kleinkunst und Musik eingebettet.

Lassen wir uns überraschen – was ich in den letzten Tagen in Gesprächen mit den neuen Betreibern erfahren habe, läßt mich berechtigt hoffen, dass endlich ordentlich Leben rund um die Blomenburg aufkommen wird.


  1. Öffnungszeiten: Im Winter ist das Café am Wochenende geöffnet, Fr. – So., 14 – 18 Uhr, am Sonntag gibt es auf Vorbestellung Frühstück [back]
Kommentar schreiben Kommentar schreiben Trackback URI Trackback URI XML RSS 2.0 feed

7 Kommentare abgegeben zu “Selent: Café Graf Blome hat neue Betreiber”

  1. Lars Berwald schrieb:

    Grosser Respekt vor der Familie Diop-Rausche.
    Es ist sicherlich eine Herausforderung, im Blomenburg-Cafe ein Existenz aufbauen zu wollen.
    Ich wünsche alles Gute zu Eröffnung und hoffe, dass sich alle Erwartungen erfüllen.
    Hinsichtlich grösserer Investitionen und Veranstaltungen rate ich jedoch dringend abzuwarten, ob nach ausstehender Überprüfung des Zuwendungsbescheides für das Technologiezentrum eine intensive Nutzung der mit Fördermitteln sanierten Burg jenseits der Technologie überhaupt zulässig ist. Momentan zeichnet sich hier ein eher negatives Ergebnis ab.

  2. Kalli Jipp schrieb:

    Das »Cafe`Graf Blome« ist nicht Teil des Technologiezentrums.
    Meines Wissens nach gehören neben dem TZ-Hauptgebäude nur die eigentliche Burg und das Kavaliershaus zum Technologienzentrums. Die anderen Bereiche (Gebäude) gehören allein Herrn Hartmann. Insofern kann sich das Cafe draußen, so denke ich, wohl problemlos ausbreiten.
    Ich hoffe, dass es den neuen Pächtern gelingt, ordentlich auf der »Burg« Fuß zu fassen. Nicht nur im Interesse der Gemeinde dürfte es sein, dass das Burgareal mit Leben gefüllt wird.

  3. Lars Berwald schrieb:

    @Kalli Jipp
    Stimmt, Kavaliershaus, Herrenhaus und auch der gesamte Innenhof
    gehören zum Technologiezentrum und sind gemäß Zuwendungsbescheid zu nutzen.
    Hochzeiten und Kunsthandwerkermärkte sind mit dem Zuwendungsbescheid nicht vereinbar, allenfalls in geringen Umfange und gegen Gebühr tolerierbar.
    Rechtssicherheit im Sinne eines Anspruchs,
    genannte Veranstaltungen in Burg, Burghof oder Kavaliershaus
    regelmäßig durchführen zu können, besteht nicht.

  4. Silke Berner schrieb:

    Neben den Diskussionen, was nun im Cafe erlaubt sei oder nicht (es hatte eh niemanden in der Vergangenheit interessiert), wünsche ich den neuen Betreibern ebenso viel Glück und vorallem Eigenständigkeit. Eigenständigkeit deshalb, weil Eigenständigkeit niemals in der Vergangenheit auf der Tagesordnung stand.

  5. Lars Berwald schrieb:

    @Silke Berner
    »(es hatte eh niemanden in der Vergangenheit interessiert)«

    In der Vergangenheit war allerdings auch nicht bekannt, ja wurde sogar vom Landrat Gebel noch im März 2008 bestritten, dass Kavaliershaus und Herrenhaus mit ca. 1,2 Millionen € Fördermitteln saniert worden sind.

    Mittlerweile interessieren sich diverse Kreis-, Landes- und EU-Behörden für die Vorgänge auf der Blomenburg.

  6. Silke Berner schrieb:

    @Lars: Und das ist auch gut so. Der Herr Landrat.. das ist doch ein toller Kumpel für den Kreis!

  7. Kultur in Berlin Bl schrieb:

    Auch von mir viel Erfolg bei der Neugründung – vertragen könnte es die Gegend…
    Wirklich schön mal wieder im Netz was aus der alten Heimat zu finden. Und so kleinteilig (das ist positiv gemeint), dass man das Gefühl bekommt, dabei zu sein!

    Danke dafür!!!

    Edit 21.01.09: Link gelöscht, kommerziell…

Schreib einen Kommentar

*notwendig
*notwendig (wird nicht veröffentlicht)

Warning: array_rand(): Second argument has to be between 1 and the number of elements in the array in /www/htdocs/v076440/weblog/wp-content/plugins/math-comment-spam-protection/math-comment-spam-protection.classes.php on line 71
Summe von + ?
 

Thematisch ähnliche Artikel:

Warum Firefox? Clicky Web Analytics