Wordcamp08: Daniela Riße zu Design und das Sandbox-Theme

Daniela arbeitet seit ca 2 Jahren in ihrer Freizeit mit WP, hat dann irgendwann angefangen, sich mit Themes zu beschäftigen.

Daniela hat sich am Sandbox Designs Competition mit ihrem Thema hourglass beteiligt.

Sandbox ist eine gute Arbeitsgrundlage, um ein eigenes Design / Theme zu erstellen, es hat ein semantisches Markup und unsterstützt Microformats, enthält darüberhinaus dynamische Klassen, die von der functions.php erzeugt wird.

//So, das Netz steht wieder, dann kann ich den Artikel hochschieben…

Technorati Tags:

Wordcamp08 – Perun über Weblog und Usability

Vladimir Simovic aka PerunPerun (Vladimir Simovic) will lediglich einige praktische Beispiele anbieten, also Jacob Nielsen keine Konkurrenz machen. Er hat drei Bücher zu WordPress veröffentlicht, beschäftigt sich seit Januar 2004 mit WordPress.

Wohin mit der Suche und des RSS-Buttons -
prominenter Platz; RSS-Button sollte sein, weil noch rund 50% aller Surfer mit dem IE6 unterwegs sind, also im Adressfeld nichts zum RSS-Reader serviert bekommen; Sidebar: Übersichtlich, weniger Kategorien; Social Bookmark-Buttons: Mehrwert – gibt es seiner Ansicht keinen; nach einer Umfrage interessiert es nur die wenigsten Besucher, da die erfahrenen ihre eigenen Werkzeuge anwenden, die unerfahrenen gar nicht wissen, was das Ganze soll. Kommentare verfolgen per Feed: wird nicht genutzt, die meisten subscriben die Kommentare per eMail, nicht per Feed; Druckausgabe: Am besten per CSS als print.css, damit die Seite optimiert auf dem Papier ankommt. Wird öfters vernachlässigt.

Nachtrag 18:51 ut Selent – Perun hat seinen Vortrag jetzt online:

* Weblogs und Usability (PDF) (ca. 260kb)

Technorati Tags:

Wordcamp08 – First Session: Wordpress vs. Wordpattern

Gerrit van Aaken stellt die beiden Systeme vor: Es sind beides Blogging-Systeme, wobei WP eine deutlich höhere Verbreitung hat. Sie unterscheiden sich grundsätzlich in der Philosophie:

WordPress ist verzeichnisorientiert, dateibasierte Themes, in denen php- mit HTML-Code gemischt ist. Problem ist aber, dass die Popularität dazu führt, dass der Code regelmässig gehackt wird, Updates also empfehlenswert sind (oder auch nicht?!?). Spam soll ein grösseres Problem ohne Akismet zu sein, dass kann ich mit meiner Kombination math-comment mit bottrap nicht bestätigen. Killerfeatures: Themesunterstützung, gute Plugins wie zu Podcasting, eifache Anpassung und Bedienung etc. pp

Textpattern ist datenbankorientiert, die Themes sind nicht so einfach zu pflegen, da sie in XML in stark abstrahierter Form vorliegen. Das bietet einerseits höhere Sicherheit und ist professioneller. Mit Hacking und Spam gibt es kaum Probleme (liegt auch an der geringen Verbreitung).

Killerfeatures: Ausführungsgeschwindigkeit, Usability im Backend, hohe Qualität der Plugins

Nachtrag am Abend: Vergesslich, einfach vergesslich. Irgendwie kam mir Textpattern bekannt vor… ich schaute unter meinem Root, und siehe da – Textpattern. Ich sollte mich öfters mit meinem Eingangsbereich befassen :( aber ich schreib ja nur im tiefergelegten Blog…

Wordcamp08: Nicht vor Ort – kein Problem!

Es wird live vom Event übertragen, schaut mal rein.

Alle hoffen natürlich, das die Bandbreite ausreicht für die konzentrierte WLAN-Benutzung – wird schon klappen …

Technorati Tags:

Wordcamp08 – die ersten Leute trudeln ein

wordcamp08-1

Jörg und ich sind früh los, waren schon um neun im Stilwerk. Die Orga ist perfekt, Kaffe und Croissants stehen bereit, das WLAN steht (noch?) – dank Stilwerk, die nach Auskunft von Cem dafür ihre ISDN-Anlage ausgestöpselt haben. Bei der Anmeldung High-Tech: Die Tickets von Amiado werden online per Webcam erkannt und gleich in der Datenbank als »schon vorgelegt « abgestempelt…

Nun geht alles langsam los – angemeldet sind über 160 Teilnehmer, bislang (9.21) sind rund 30 Leute da.

wordcamp08-3

wordcamp08-4

 

 

 

 

 

Technorati Tags:
Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Next
Warum Firefox? Clicky Web Analytics