Beiträge mit dem Tag "Brave new world"

Spült die Bundes-SPD den Datenschutz weich? (1. 12. 2008)

Der Widerspenstige (taz, 1.12.08): […] Dass ausgerechnet Bürsch jetzt für die SPD-Fraktion den Datenschutz verteidigt – daran mag Tauss nicht so richtig glauben. Neulich hat er sich eine Bundestagsrede seines Kollegen angehört. Darin behauptete Bürsch, Freiheit und Sicherheit hätten für ihn denselben Stellenwert. »Solch eine Haltung ist mit mir nicht kompatibel. Ich finde, für die [...]

Blogger sperren Google Chrome aktiv aus – WP-Plugin Chrome Blocker (9. 9. 2008)

Das ging aber schnell – kaum war Googles Browser unterwegs, wurde vom Nachtwächter (Lumières dans la nuit) ein WordPress-Plugin geschrieben, das Besucher, die mit Chrome unterwegs sind, von seinem Blog aussperrt: […]Diese Datensammlung wird sich durch gezieltes Protokollieren Ihrer gesamten Netznutzung noch vergrößern, wenn Sie weiterhin diese als Browser getarnte Schnüffelsoftware verwenden. Ich betrachte es [...]

Chrome und Datenschutz (4. 9. 2008)

In den letzten zwei Tagen wird allenthalben viel über den (ungenügenden?) Datenschutz rund um GoogleChrome diskutiert. Es ist mal wieder eine Aufspaltung der Bloggemeinde in intensive Nutzer der GoogleApps (»alles kein Problem mit der Datenübermittlung, die anderen (FF, IE,…) machens ja auch«) einerseits und andererseits diejenigen, denen Google schon viel zu mächtig im Internetz [...]

366 für, 156 gegen Vorratsdatenspeicherung und TK-Überwachung (9. 11. 2007)

Da ging sie hin, unsere freie Kommunikation. Die gelbe Post wirds freuen, Briefe werden attraktiver denn je… Bei lanu gesehen – Requiscat in pace.   Tags: Brave new world, Gesellschaft, Politik

What If Google Were Evil? (29. 10. 2007)

Technology Review, 19.10.07: Cory Doctorow, Open-Source-Aktivist, Netzbürgerrechtler bei der Electronic Frontier Foundation und profilierter Science Fiction-Autor, hat die möglichen Gefahren, die von einem »bösen« Google ausgehen könnten, nun in eine Kurzgeschichte für das US-Magazin »Radar« gepackt. Die lesenswerte Story enthält Elemente, die durchaus fantasievoll sind, enthält aber einen inneren Kern, der Netzbenutzer aufhorchen lassen sollte. [...]

Warum Firefox?