Beiträge mit dem Tag "Gesellschaft"

Selent: Berichterstattung in den Kieler Nachrichten – alles wird gut! (19. 2. 2009)

Am 4. Februar 2009 hatte ich einen offenen Brief an die Kieler Nachrichten bzw. die Ostholsteiner Zeitung (OHZ) geschrieben, in dem ich mich über die mangelnde Berichterstattung im Raum Selenter See beschwert hatte. Die Ressortleiterin der OHZ wollte sich nach ihrem Urlaub bei mir melden. Heute nun erhielt ich einen Anruf von ihr, in dem [...]

Offener Brief an die Ostholsteinische Zeitung (Lokalausgabe der Kieler Nachrichten) (4. 2. 2009)

Nach unserer Brainstorming-Veranstaltung habe ich mich – wie hier auch zu lesen war – über mangelnde Pressebeteiligung geärgert. Ärgern bringt aber nichts, besser ist es, nach den Gründen zu fragen. Deshalb habe ich mich hingesetzt und einen offenen Brief an die Lokalredaktion der OHZ aufgesetzt, der eben mein Mailprogramm verlassen hat. Nun harre ich [...]

Kleine Erinnerung – Brainstorming des Wirtschaftsvereins Selenter See: Montag, 2.2.09, 19.30 Uhr, Blomenburg (31. 1. 2009)

Ziel dieser Veranstaltung Wege finden, um die Attraktivität und den Bekanntheitsgrad des Raumes Selent zu erhöhen. Themen Welche Vorzüge und positiven Alleinstellungsmerkmale bietet Selent für die Ansiedlung von z. B. jungen, aufstrebenden Familien und Unternehmen? Welche Schwächen und Defizite könnte man abmildern bzw. beseitigen? Welche Maßnahmen und Initiativen könnten darüber hinaus die Attraktivität der Region Selent erhöhen? Wie könnte man [...]

Kinder-Harz4 verfassungswidrig? (28. 1. 2009)

Endlich hat es ein Gericht festgestellt, aber: »[…] nach Ansicht des Bundessozialgerichts (BSG) sind die Hartz-IV-Sätze für Kinder bis 14 Jahre zwar verfassungswidrig – aber die Richter beurteilten dabei ausdrücklich nicht die Höhe des Sozialgeldes.« Quelle: SpOn. Schrieb ich doch am 13. 7. 2007 »Kinderarmut in Deutschland: Gesunde Ernährung mit Hartz4 unmöglich!»… Tags: Gesellschaft, Politik

Modern Media: Twitter-Tools und sonstiges Gezwitscher (27. 1. 2009)

In den letzten Tagen war ich fauler, was das Twittern anging. Wochenends halte ich mich meist vom Internet fern, und Webworking war in den letzten Tagen weniger angesagt, mehr offline-Arbeiten am Rechner (ja, das geht auch, und – dabei bin ich meist konzentrierter, als wenn nebenan noch das eine oder andere Programm an meinen [...]

Warum Firefox?