Beiträge mit dem Tag "one world"

Eine Kette Schwarzer Montage… (6. 10. 2008)

…und keine Besserung in Sicht? Mensch traut sich ja kaum mehr, die Zeitung aufzuschlagenOnline-News zu lesen (Totholz-Infos sind zu langsam)! In der vergangenen Woche las ich abends NYTimes, WaPo oder HuffPost, um zu sehen, was auf der anderen Seite des Atlantiks so passiert. Heute kommt es mir so vor, als könnten wir die Vorgänge [...]

Amerikas Ermächtigungsgesetz über mindestens 700.000.000.000 $ (26. 9. 2008)

Der Plan des US-Finanzministers Paulson zur Rettung des amerikanischen Finanzsektors enthält einige interessante Passagen, so zum Beispiel Section 8: Decisions by the Secretary pursuant to the authority of this Act are non-reviewable and committed to agency discretion, and may not be reviewed by any court of law or any administrative agency. (Zitat aus HuffPost). Das muss [...]

Hat der Kapitalismus nicht gesiegt, sondern nur sich selbst überlebt? (23. 9. 2008)

Fragt Heribert Prantl in einem lesenswerten Artikel in der Süddeutschen Zeitung: »Der Kapitalismus hat gesiegt. So sagt man, seitdem Kommunismus und Staatssozialismus weltweit gescheitert sind. Mittlerweile drängt sich aber der Eindruck auf, dass der Kapitalismus gar nicht gesiegt, sondern nur überlebt hat, womöglich auch sich selbst. Sieger sehen anders aus.[…]« Tags: one world, Wirtschaft

Ende mit Schrecken oder Schrecken ohne Ende für den »freien« Finanzmarkt? (17. 9. 2008)

[…] the fall of Wall Street is for market fundamentalism what the fall of the Berlin Wall was for communism – it tells the world that this way of economic organization turns out not to be sustainable. In the end, everyone says, that model doesn‹t work. This moment is a marker that the claims of [...]

Für ein neues Utopia! (8. 11. 2007)

www.utopia.de: Unser Geld regiert die Welt. Mit jedem Einkauf entscheiden wir uns für oder gegen ein nachhaltig agierendes Unternehmen. Jeder ausgegebene Euro hat Konsequenzen. Sorgen Sie dafür, dass es die richtigen sind. Strategischer Konsum hat mit Verzicht nur noch wenig zu tun. Fast immer bedeutet die richtige Entscheidung auch mehr Spaß, Genuss und Gesundheit. Also, [...]

Warum Firefox?