En retour

DSC00211.JPGZurück auf Sylt. Dummerweise streikt Autokraft trotz Ferien – auf nichts ist Verlaß. Vielleicht siegtrsiehts später im Kiel anders aus.

Auf die Schnelle: Ein paar Bilder von der Insel

StrandbildMorgen gehts schon wieder retour, der Kurzurlaub auf Römö mit meiner Mutter und Schwestern samt Familien klingt heute bei Fisch und Sauna aus.

Aber da heutezutage DSL in jeder Hütte ist, mein Schwager sein Laptop dabei hat, konnte ich es mir heute nicht verkneifen, mal ins Netz zu gehen und ein paar Bilder online zu stellen.

Internet-Junkie halt seufz

Kultur auf dem Lande – 2. Schluenseefestival in Grebin

Schluensee Festival 2008
Schluensee-Festival? Nie gehört?

Lassen wir mal die Macher des ersten Events zu Worte kommen:

»Wir – die Initiatoren und Organisatoren des 1. Schluensee-Festivals – haben seit einiger Zeit festgestellt, dass es hier – in und um Grebin / Görnitz – viele Menschen gibt, die im Bereich Musik., Theater, Tanz und Kleinkunst spannende, unterhaltende und interessante Beiträge aufführen und
vortragen können. Kleine private Feste mit Musik und Kleinkunst haben oft zu der Aussage von geladenen Gästen geführt, dass es hervorragend ist, dass in einem so kleinen Gemeinwesen, sich so viel Talent und Begeisterung zusammengefunden hat.«

Am 6. September 2008 steigt der Event ab 15 Uhr in Grebin, das Programm ist am Entstehen und wird in Kürze im Internet erscheinen. Das alte aus 2005 klingt ja auch ganz appetitlich. Unser Chor der Freien Schule Selent will auch mit kleiner Besetzung daran teilnehmen, und ich hoff, dass aus dem Fotoshooting heute was wird — wollte meinen Urlaub deswegen nicht verschieben ;)

Nu geiht dat los!

DSC00222.JPG

Reif für die Insel – aber ja, schon seit längerem. Denn man los…

Edit 18.7.08: wuerg – wo ist die Fähre? Meine Handycam ist einfach ein Graus – Farben zum Heulen, Schärfe n.v. und mangelnde Ausrichtung – neues Handy fällig?

Gartenflüchtling Schleierkraut

Rispiges Gipskraut, auch Schleierkraut genannt (Gypsophila paniculata)Auch rispiges Gipskraut (Gypsophila paniculata) genannt. Kann bis zu einem Meter hoch werden, liebt trockene, sandige Standorte. Ebendort auch heute (wieder-)gefunden.

Pages: 1 2 3 Next
Warum Firefox? Clicky Web Analytics