Twitter – Spannend wirds mit dem Handy

Am liebsten will ich per Internet drauf zugreifen, aber – das kann ich erst später testen, zur Zeit habe ich leider kein Netz… Per SMS nach England dürfte es einfach zu teuer sein, für nen Schwaben ist die Entscheidung schnell getroffen ;-)

Blog intern – nun zwitscherts doch!

neugier twitterSchrieb ich noch am 14. März 07, dass meine Sidebar twitter-frei bliebe, so siegte bei mir heute doch die Neugier. Kurz angemeldet, angefangen, mir interessante Feeds (oder wie nennt sich das nun unter Twitterians?) rauszusuchen, und die Sidebar erweitert.

Über Twitter stolperte ich in den letzte 24 Stunden in vielen (Medien)Blogs rund um die Berichterstattung über Bombay / Mumbai. Die Erstinformation erfolgte hauptsächlich über Twitter, die klassischen Medien (TV, Online, Print) folgten deutlich zeitversetzt (s. unter Indiskretion, DonDahlmann, medienlese,…)

SpOn sieht das Gezwitscher kritisch, Christian Stöcker meinte dort:«Doch viele vermeintliche News sind chaotisch oder bloße Kopien – und manche sind schlicht falsch.« Naja, wenn wir uns die Berichterstattung in den klassischen (Holz-)Medien so ansehen – die Mantelseiten strotzen von dpa-Meldungen, wehe, eine davon ist falsch…

Edit 1.12.08: Der Elektronische Reporter Mario Sixtus hat nen Bericht übers Twittern: »Microblogging: Leben in 140 Zeichen«.

Veranstaltungstipp: 20. Adventsmusik im Kerzenschein

Am zweiten Adventssonntag, also dem 7. Dezember 2008, findet wie jedes Jahr um 17 Uhr in der St. Servatiuskirche zu Selent die Adventsmusik der St.-Servatius-Kantorei, der Blockflöten und Streicher von St. Servatius statt – diesmal das zwanzigjährige Jubiläum:

Arcangelo Corelli – »Weihnachtskonzert«, Michael Haydn – »Lauft Ihr Hirten allzugleich«, J.S. Bach »Jauchzet, lobet, lobet, jauchzet« stehen unter vielem anderen auf dem Programm. Unter der Leitung von Holger Haß spielen und singen außer den obengenannten B. Miller-Herrmannsen – Sopran, P. Ossendorf, U. Band – Gitarren, G. Hubrich -Streichergruppe der KMS Plön sowie S. Pohl – Orgel, Cembalo.

Der Eintritt ist wie immer frei, über eine kleine Spende nach dem Konzert würden sich alle freuen. Leute, kommt – und kommt rechtzeitig. Die Kirche ist meist bis auf den letzten Platz der (Orgel)Empore besetzt…

Veranstaltungstipp: Weihnachtsmarkt in Selent…

…an diesem Samstag, den 29. November 2008, auf dem Dorfplatz. Wie immer von der Selenter Liedertafel organisiert.

Selent – Halle im Gewerbegebiet wird gerichtet

Kran bei Zimmerei Weisner

Pages: 1 2 3 Next
Warum Firefox? Clicky Web Analytics