Schnellzugriff auf kommunale Themen

Der Schleswig-Holsteinische Gemeindetag bietet auf seiner Website gute Informationen zu allen möglichen kommunalen Themen. Hervorzuheben ist ihr Linkverzeichnis. Hier gibt es keine Lücken.

Schnellzugriff auf Behörden in Deutschland

Unter http://www.bundesrepublik.org findet sich eine Linkliste zu Behörden, Ämtern, Parteien etc. in der BRD, zur IHK, HWK, zu Universitäten, Links zu den Gesetzen, zu unseren Auslandsvertretungen etc.

Ich hoffe ews wenigstens – als ich darauf zugriff, erschien nur die Portalseite, weitere Zugriffe auf tiefere Seiten endeten im Nichts – nein, der Server braucht sehr lange, nun baut die Seite auf (163 Bit/s bei DSL). Hoffentlich ist dies nur eine temporäre Erscheinung…

(Archiv WVSS 20-2-01) »Wie können wir als Selenter Unternehmen vom Venture Park profitieren« – Diskussions-Abend gemeinsam mit Finn Duggen, Geschäftsführer des Venture-Parks Blomenburg-Park

Im Kaminsaal der Blomenburg bei brennendem Kamin und Kerzen referierte Finn Duggen (Mitte des Bildes) über die Pläne der Hartmann – Gruppe, auf der Blomenburg einen sog. »Venture – Park« zu errichten. Die Hartmann – Gruppe hat ihr Kerngeschäft im Bereich Versicherungen, in den letzten Jahren kamen Finanzdienstleistungen und Immobilienmanagement hinzu, wobei die Blomenburg sich als kompliziertes Vorhaben erweist.
(weiterlesen…)

(Archiv WSD 11-10-01) Veranstaltung zum Venture-Park Blomenburg (11.10.01)

Am 11. 10. fand eine Informationsveranstaltung der Blomenburg GmbH im Kaminsaal der Blomenburg statt. Rund 60 Bürger fanden sich ein, um dem Vortrag vom Geschäftsführer Finn Duggen zu hören.

Finn Duggen stellte die drei Säulen des Projektes vor:

Die Blomenburg repräsentiert den kulturellen Aspekt. Auf ihr sollen weiter Seminare, tagungen, Kulturveranstaltungen durchgeführt werden, mensch soll sie aber auch für Festivitäten mieten können.

Das Technologiezentrum soll eine Hochburg werden, ein Jagdschloss auf der Jagd nach den technologien des neuen Jahrtausends. In ihm sollen auf ca. 4500 m² Fläche ca. 250 Mitarbeiter in 30 Firmen arbeiten, vor allem in den Bereichen der Informationstechnologie, des physikalisch-technischen Sektors sowie der life-science, wie die Biotechnik auf neudeutsch genannt wird.

Der dritte Bereich ist die Ausweisung von drei gehobenen Baugebieten. Diese werden auf hohem Niveau erschlossen: So sind Hi-Tec-Anschlüsse der Häuser durch Lichtwellenleiter für schnelle Internet-Anbindung, zentrale Wärmeversorgung durch ein Blockheizkraftwerk mit Geothermie-Unterstützung geplant.

Die Zeitplanung sieht äusserst straff aus: (weiterlesen…)

(Archiv WSD 17-4-02) Podiumsdiskussion »Neue Technologien im ländlichen Raum – eine Perspektive für Schleswig Holstein?« (17.4.02)

Im Rahmen des Wirtschafts- und Kulturfestivals »vision 2002 « der IHKs Kiel und Flensburg fand am 17.4.02 eine Podiumsdiskussion zum Thema »Neue Technologien im ländlichen Raum – eine Perspektive für Schleswig Holstein?« auf der Blomenburg statt. Ca. 80 Gäste aus Wirtschaft und Politik lauschten der Diskussion der Podiumsteilnehmer…

- Prof. Dr. Reinhard Demuth, Rektor der CAU Kiel (www.uni-kiel.de)
- Prof. Dr. Walter Reimers, Rektor der FH Kiel (www.fh-kiel.de)
- Lutz Koopmann, Sprecher der Investitionsbank Schleswig-Hostein
(www.ibank-sh.de)
- Dr. Michael Lübbehusen, Geschäftsführer der MAZ level one, Hamburg Harburg (maz-levelone.de)
- Finn Duggen, Geschäftsführer der Blomenburg GmbH (www.blomenburg.com)

Kurze Zusammenfassung der Statements der Referenten:
(weiterlesen…)

Pages: Prev 1 2 3 ...12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 Next
Warum Firefox? Clicky Web Analytics