Blog intern: Ich ahne Schreckliches – das Blog-Theme stösst an meine Grenzen…

Alle zwei Jahre dasselbe Spiel – mir gefällt das gewählte Theme, das ich an meine Bedürfnisse angepasst habe, eine ganze Zeit. Nur hin und wieder sind Anpassungen an der CSS- und einzelnen Template-Dateien nötig, meist, weil neue Plugins dies fordern.

So war es auch in den vergangenen Jahren. Das Theme, das meinem Blog zur Zeit zugrundeliegt, war plaintxtBlog von Scott Wallick:

Screenshot

ehemOK, wie unschwer zu erkennen ist, habe ich es mit der Zeit angepasst. Da ich schon älteren Jahrgangs bin, brauche ich grössere Brotschrift, und als Header mag ich einfach Serifen. Die beiden Sidebars rückten aus Googlegründen nach rechts, und es gab noch kleinere Tweaks bei den Abständen.

Soweit, so gut. Dann die neuen Vista-Schriften ausprobiert – mjam, sieht einfach frischer, ungewohnter aus. Gut.

Vor ein paar Wochen nun war mir alles zu durcheinander, und ich führte den geteilten Hintergrund ein (per faux columns), verkleinerte meinen Kopfbereich und war zufrieden.

Heute erschien mir es wieder wirr, und ich gliederte alles durch farbliche Hintergründe, fügte mehr Weissraum dazu, aber es gefällt mir, mhm, nicht mehr so guthmbl:

Theme Mitte Sept. 2007

Liegt zum Teil auch darin begründet, dass meine Inhalte schlecht zu strukturieren sind – form follows function. Aber an den Inhalten wird sich wenig ändern.

Also werde ich mal wieder Ausschau halten.

Gestern fiel mir schon ein Theme ins Auge: AjaxBerlee 1.3a von Nico Berlee:

ajaxBerlee

Dieses setzt extrem auf AJAX, was clientseitig zu einer hohen Aktualisierungsgeschwindigkeit führt, da nur die geänderten Seitenelemente geladen und aktualisiert werden.

Nur – die Bedienung ist ein bisschen ungewohnt, und was die Linkstruktur angeht, darüber will ich gar nicht nachdenken aechz.

Lokal klappte es denn meist auch nicht, da WAMP Probleme mit mod_rewrite hat und mensch die Permalink-Anpassungen von WordPress damit nicht nutzen kann.

Und das grundsätzliche Problem bleibt – die Inhalte reichen halt quer durchs Informationsspektrum :)

Edit 24.9.07: An was ich dabei noch gar nicht dachte – diese AJAXerei bezieht sich zumeist nur auf die Aktualisierung des BODY-Teils der Seite. Wichtige Meta-Informationen im HEADER wie Keywords, Seitentitel oder Seitenbeschreibung werden mit ziemlicher Sicherheit nicht aktualisiert, sodass dies aus SEO-Gesichtspunkten nicht so prickelnd ist.

Leider kenne ich mich in der AJAX-Materie noch nicht so gut aus, um das nachzuarbeiten. Dann halt weiter nach einem schönen aufgeräumten Layout schauen…

WordCamp08 im Januar in Hamburg? Und nur 20 Euronen? Hin!

An der Blogbar entdeckt – Konferenz rund um das Thema »WordPress« und Webpublishing im Januar 2008 in Hamburg geplant. Wow, Hamburg, also sozusagen gleich umme Ecke, nicht in vorälplerischen Schneeverwehungen, kein flight to Frisco – also eine Überlegung wert:
WordCamp Januar 2008 in Hamburg

»WordCamp08 ist eine zweitägige WordPress Konferenz für deutschprachige User und Entwickler in Hamburg am 26./27. Januar 2008. Wir wollen bei dieser Tagung intensiv voneinander lernen, gemeinsam mehr über die Zukunft des Webpublishing herausfinden, uns gut unterhalten und Spass haben! WordCamp08 ist die erste Ankündigung eines WordCamp in Europa.«

Klingt nach einem Blitzstart, wie es Cem Basman schildert, in 54 Minuten von Null auf Hundert. Zusammen mit Valentin Tomaschek hat er die ersten Punkte geklärt (Orga, Sponsoring, Datum, mögliche Locations), das WordCamp-Blog ist auch schon gestartet.

Blog intern: Statistik

blogstatistikOoops, gerade noch rechtzeitig gesehen: Dieses Blog ist seit 1570 Tagen Online und enthält 499 Beiträge. Dann sind es nun runde 500! Aber vier Jahre sind auch eine lange Zeit.

Ich hab mal in meinem Monatsarchiv gewühlt und eine Zeitreihe erstellt. Demnach habe ich zwischen 2004 und 2005 eine Blogpause eingelegt, stimmt, dunkel erinnere ich mich noch daran. Ein Jahr später sah es dann ganz anders aus, und dieses Jahr – durchwachsen.

Such is life…

Ach so, noch ein paar Zahlen – roundabout hundertfünfzig Besucher täglich (ohne Bots und Spiders), dazu noch rund sechzig Feed-Reader. Feste Stammleser würde ich mal auf rund fünfzehn schätzen. Bin zufrieden :)

Blog intern: Seitenanzeige optimiert

Eben über ein kleines Plugin gestolpert – Different Posts Per Page. Mich hat es immer genervt, dass mensch unter Einstellungen nur einen Wert für die Anzahl der angezeigten Artikel je Seite einstellen konnte.

Was auf der Startseite gut aussieht – fünf Artikel blähen die Seite nicht zu sehr auf, nervt unheimlich bei Überblicksseiten wie zum Beispiel bei Suchergebnissen, wo nur der Seitentitel sowie ein kleiner Auszug angezeigt wird. Hier können es gerne mehr Artikel sein.

DPPP macht es nun möglich, mensch kann für jede Seiten«art« einstellen, wieviel Artikel angezeigt werden sollen – klasse!

Baaah – 20.000 Kommentare überschritten

- und das trotz Einsatz von bot-trap. Zur Zeit häufen sich wieder die Trackback-Spams, die lange Zeit keine Rolle mehr spielten (das »Gute« daran – nur wenige IPs, also Meldung an Bot-Trap). SpamKarma fängt alles ab, aber nervig ist es trotzdem. Zur Zeit laufen rund 300-400 Spams pro Tag in SK auf… ich überlege schon, ob ich ganz China aus meinem Blog verbanne – denn die chinesischen »Autohändler« sind hinter uns her…

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...22 23 24 Next
Warum Firefox? Clicky Web Analytics