Landart in der Feldmark – Goosbek-Steinsetzung

goosbek

Technorati Tags: ,

Technik-Debatte im TZ zur allgemeinen Zufriedenheit erfolgreich

Noch ein Nachtrag zu meinem gestrigen Artikel (»Zensur, oder was – Kommentare gelöscht«), der sich auf die Diskussionsbeiträge im Artikel »Selent: Dreieinhalbstündiges Marathon zu Bau- und Umweltthemen« bezog.

Hintergrund – meine Stammleser wissen es noch – war eine Auseinandersetzung um die anscheinend technische Unmöglichkeit, für einen Mieter des Technologiezentrums ein stabiles VPN einzurichten.

Die »elektronischen« Hintergründe sind jetzt geklärt – eine fehlerhafte Stromversorgungskarte sorgte für häufige Unterbrechungen in den Datenverbindungen; nun ist auch der weitere zeitliche Ablauf festgelegt – in zwei Wochen wird der Austausch der Karte erfolgt sein, und dann steht einem VPN nichts mehr im Wege.

So hat die Diskussion doch noch ihr Gutes gehabt – beide Seiten haben sich zu einem Gespräch zusammengefunden und eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung gefunden.

Darüberhinaus haben anscheinend die Gespräche mit den Systemanbietern Siemens und Kielnet einen weiteren positiven Effekt – diesmal für alle Mieter des Technologiezentrums – ergeben: Ab sofort sei ohne Mehrpreis SDSL verfügbar, also synchrones DSL (Upload- und Downloadgeschwindigkeit sind gleich hoch).

Ein Schandfleck weniger in Selent – Bauruine im Parkweg wird abgerissen

Das halbe Haus *fehlt* schon im ParkwegLeider hatte ich ausnahmsweise mal meinen Foto nicht dabei, so konnte ichs nicht dokumentieren.So, nachgeholt, das Foto…

Gestern erst sprach ich mit GVin Sabine Tenambergen darüber, dass das Gebäude mit der Zeit immer schlimmer aussehen würde – nun zerlegt es ein Abrißbagger in kleine Bruchstücke…

Hier ist nicht das Selenter Dörpsblatt…

»Dörpsblatt aktuell« – das ist die vierteljährliche Zeitschrift, die vom SPD-Ortsverband Selenter See-Süd nun im 32. Jahrgang herausgegeben wird. In ihr können die lokalen Vereine und Organisationen kostenlos das Neuste berichten, finanziert wird das Ganze durch Anzeigen der Gewerbetreibenden vor Ort und erstellt wird sie ehrenamtlich von wenigen SPD-Mitgliedern.

Nun taucht in den Weiten des Internets ein Link zu meinem Blog als zum »Dörpsblatt« auf, eine Verwechslung?

doerpsblatt»Quattro«, bekannt als freigeistige Kommentator der OBS-Seiten, hat eine neue Heimstatt gefunden – er begibt sich, nachdem er in den letzten Monaten gegen die Blogger wetterte – nun wieder selbst nach Klein-Bloggersdorf, um von dort die Vorgänge im Selenter Dorfe zu kommentieren: »Krisen,Pleiten,Pannen«.

»Quattro« verlinkt auf meine Seiten unter dem Link »Dörpsblatt«.
Für diese unverdiente Ehre will ich mich revanchieren und einen Backlink zur neuen Site setzen »Quattro – Impressionen eines Hundes in einer ländlichen Gemeinde«.

Bunter Avend mit dem Selenter Snackfatt

Ein Einakter över de »Wieverslist is Düwelslist«, Musik von »Allerley« und viele kleine Sketche lockten heute die Selenter in den »Selenter Hof«. Wie gewohnt war de Saal vull, was anderes kennen wir von den Auftritten unserer plattdeutschen Theatergruppe nicht.

Abschiedsbild mit Dame-n

Was gibt es noch zu sagen? Hat Spaß gemacht wie immer, Lilo Schlünzen, die Chefin der Truppe, versprach uns für Herbst 2009 die nächste Veranstaltung.

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ...43 44 45 Next
Warum Firefox? Clicky Web Analytics