Die tägliche Datenflut

Wie bekommt mensch schnell einen Überblick über die News des Tages? XML machts möglich: Mit dem serence KlipFolio zaubert mensch sich ausgewählte und -gefilterte News auf den Desktop und gelangt dann schnell per Browser zur (?)wichtigen Information.
(weiterlesen…)

CSS2 – Hacks für Positionierung von Elementen

In den letzten Wochen habe ich viel mit CSS und CSS2 ausprobiert, und bin dabei fast verzweifelt, was die Einbindung von Bildern in Container anging. Sie ragten oftmals aus dem Container heraus.

In [Containing Floats (Complex Spiral Consulting)] ist dies Verhalten gut beschrieben und Abhilfen aufgezeigt. Es handelt sich nicht, wie ich zuerst dachte, um Bugs in den aktuellen Browsern, sondern zeigt auf, dass ich das CSS Box-Model noch nicht verinnerlicht habe ;-)

Hover vs. Rollover

Unter [Fast rollovers, no preload needed] ist eine faszinierend einfache Lösung dargestellt, wie mensch einfach ein Rollover mit CSS2 und Images realisieren kann. Es werden nicht drei verschiedene Bilder benötigt, sondern nur eines, das – je nach Zustand – vertikal verschoben wird. Interessanter Ansatz.

Architekturtage beendet – Festplatte voll ;-))

Eigentlich hätte ich mirs denken können ᾰ 1) eine 5 MP Kamera produziert ganz schön viel Daten, und grosse Speicherkarten verführen ebenfalls… Ich habe die Aktion auf der Blomenburg am letzten Wochenende zu einem ausgiebigen Test meiner neuen Kamera benutzt, gleich mal Grenzerfahrungen gesammelt (wie fotografiere ich am besten bei Dunkelheit etc.).

An den letzten Abenden konnte ich die Ergebnisse dann sortieren, rund 720 Bilder in den unterschiedlichsten Auflösungen. Und mir gleichzeitig überlegen, wie ich sinnvoll grössere Photoprojekte abwickle (bislang nur ein Hobby von mir). (weiterlesen…)

Sehenswerte Aktion auf der Blomenburg in Selent – Open Air Projektionskunst Mon Blanc

Es war schon ein Erlebnis, im Dunkeln auf dem Burghof zu stehen und sich durch die Bildfolgen, die allseitig an die weissen Wände der Burg geworfen wurden, in eine andere Welt entführt zu lassen. Modernes Leben, hektische Szenen mit sich wild bewegenden Baukränen, beschauliche Bildfahrten aus dem Zug, langsam gleiten Stadtlandschaften an uns vorüber. Blitz, Wetterleuchten. Die Burg ist nur schwach auszumachen, einzelne Details treten durch den Widerschein von aufzuckenden Lichtern hervor und versinken dann wieder ins Dämmerlicht. Alles ist eingehüllt in eine stimmungsvolle Musik.

Ich kann nur allen empfehlen – lasst Euch dieses Ereignis nicht entgehen! Zur Eröffnung am 22. waren leider nur wenige Zuschauer gekommen, die sich im Burghof verloren vorkamen.

Den Mitarbeitern der Blomenburg GmbH ist es zu danken, dass die Burg einmal in einem ganz anderen Licht erscheint. Dies sollte mensch sich nicht entgehen lassen.

Die Open Air Projektionskunst findet noch am 23. und 24. August 2003 ca. ab 21.30 Uhr (ab Dunkelwerden) auf der
Blomenburg in Selent statt. Einige meiner Bilder habe ich zu einer kleinen Diashow zusammengestellt.

Pages: 1 2 3 Next
Warum Firefox? Clicky Web Analytics