Von der Blomenburg hin zur Kieler Förde – Sonntagsvergnügen…

01. Jul 2008, 6:48 PM (Frank Hunck) ♥ Freunde, Privates, Selent · Translation: en fr

blomenburg-gitte-haenning-18Am 29. Juni 2008 folgte ich zuerst der Einladung von Gitte Haenning, die, wie berichtet, die Selenter Bevölkerung zu ihrem Geburtstag auf der Blomenburg eingeladen hatte.

Die Burg, die Nebengebäude, alles war prächtig geschmückt mit Stoffbahnen, an vielen Ständen konnte man sich günstig mit Speis und Trank versorgen.

blomenburg-gitte-haenning-22

Frau Haenning kam gegen 17 Uhr auf die Bühne und nahm die Glückwünsche zum Geburtstag entgegen. Viele Besucher fanden es schade, dass sie sich nicht mal in die Menge mischte; einige hatten Geburtstagsgeschenke dabei, die sie nicht so richtig »an die Frau« bringen konnten und teilweise wieder mit nachhause nahmen.

blomenburg-gitte-haenning-23

Frau Haenning hielt dann eine Ansprache, die hauptsächlich an die Selenter gerichtet war. Nach ihren Worten entsprach sie dem Inhalt mehrerer Gespräche mit ihren neuen Blomenburger Freunden, Herrn Hartmann und Frau Jansson, in der die Vorzüge der Burg und der angrenzenden Baugebiete, aber auch des Technologiezentrums nochmals hervorgehoben wurde. Sie unterstrich, dass sie sich starkmachen wolle für die alle Belange der Blomenburg und vorhat, ihre Ideen von dem Miteinander von Alt und Jung, von Deutschen und Dänen bei gemeinsamer Musik oder Theater auf der Burg zu verwirklichen.

blomenburg-gitte-haenning-32

Was mich freute war, dass die Veranstaltung relativ gut von den Selenter angenommen wurde. Die meisten, mit denen ich die letzten Tage gesprochen habe, fühlten sich sehr wohl und hoffen nun, dass es nicht die letzte Veranstaltung dieser Art sein würde. Vor allem die Aussicht auf mehr Jazz sorgt für Begeisterung. Dieser Nachmittag hat mir Hoffnung darauf gemacht, dass die Burg als Selenter Location langsam wieder in Fahrt kommt…

Ergänzung 2.7.08: Bericht von Jessica Bunjes (KN), 1.7.2008: »Gitte findet Selent toll«.

Danach fuhr ich mit Freunden nach Mönkeberg, wo uns Freunde mit ihrem Segelboot einsammelten, Feuerwerksfahrt zum Abschluss der Kieler Woche war angesagt. Man merkte deutlich, dass davor das Endspiel der EM 2008 anstand – sowohl an Land wie auch auf der Förde war deutlich weniger los als sonstjahrs. Positiver Nebeneffekt – wir hatten einen prominenten Liegeplatz mit unverstelltem Blick auf das Ponton, von dem das Feuerwerk gestartet wird. Hier nur ein paar Bilder:

kieler-woche-feuerwerk2008-3kieler-woche-feuerwerk2008-5
kieler-woche-feuerwerk2008-2

Kommentar schreiben Kommentar schreiben Trackback URI Trackback URI XML RSS 2.0 feed

Schreib einen Kommentar

*notwendig
*notwendig (wird nicht veröffentlicht)

Warning: array_rand(): Second argument has to be between 1 and the number of elements in the array in /www/htdocs/v076440/weblog/wp-content/plugins/math-comment-spam-protection/math-comment-spam-protection.classes.php on line 71
Summe von + ?
 

Thematisch ähnliche Artikel:

Warum Firefox? Clicky Web Analytics