(Archiv WSD 11-10-01) Veranstaltung zum Venture-Park Blomenburg (11.10.01)

01. Jun 2003, 10:13 PM (Frank Hunck) ♥ Kultur, Politik, Selent, Wirtschaft · Translation: en fr

Am 11. 10. fand eine Informationsveranstaltung der Blomenburg GmbH im Kaminsaal der Blomenburg statt. Rund 60 Bürger fanden sich ein, um dem Vortrag vom Geschäftsführer Finn Duggen zu hören.

Finn Duggen stellte die drei Säulen des Projektes vor:

Die Blomenburg repräsentiert den kulturellen Aspekt. Auf ihr sollen weiter Seminare, tagungen, Kulturveranstaltungen durchgeführt werden, mensch soll sie aber auch für Festivitäten mieten können.

Das Technologiezentrum soll eine Hochburg werden, ein Jagdschloss auf der Jagd nach den technologien des neuen Jahrtausends. In ihm sollen auf ca. 4500 m² Fläche ca. 250 Mitarbeiter in 30 Firmen arbeiten, vor allem in den Bereichen der Informationstechnologie, des physikalisch-technischen Sektors sowie der life-science, wie die Biotechnik auf neudeutsch genannt wird.

Der dritte Bereich ist die Ausweisung von drei gehobenen Baugebieten. Diese werden auf hohem Niveau erschlossen: So sind Hi-Tec-Anschlüsse der Häuser durch Lichtwellenleiter für schnelle Internet-Anbindung, zentrale Wärmeversorgung durch ein Blockheizkraftwerk mit Geothermie-Unterstützung geplant.

Die Zeitplanung sieht äusserst straff aus: Anfang 2002 soll das Bettenhaus abgerissen, Mitte 2002 mit dem Bau des Technologiezentrums begonnen werden. Zeitgleich sollen die ersten Baugrundstücke veräussert werden. Für Ende 2002 rechnet die Blomenburg GmbH mit dem Beginn der Erschliessung der Baugebiete, und Mitte 2003 soll der Venture-Park eröffnet werden.

In der anschliessenden Diskussion musste sich Duggen kritischen Fragen stellen. Ob seine Zuversicht nicht doch zu gross wäre, genug junge Unternehmer anziehen zu können? Was würde passieren, wenn die Bauvorhaben durch Maßgaben des Naturschutzes nicht genehmigt werden würden?

Duggen schlug am Ende der Veranstaltung vor, diese Diskussionsrunden in regelmässigen Abständen durchzuführen, um die Bewohner Selents über den Sachstand zu informieren und damit wilden Spekulationen vorzubeugen.

Diese Veranstaltung war Teil der »Blomenburg-Woche«; an anderen Tagen wurden Veranstaltungen mit der IHK und Unternehmern aus dem Kreis Plön, mit der Arbeitsgemeinschaft der Technologie-Zentren S-H und mit der Universität Kiel durchgeführt. Nächsten Montag findet ein Auftakttreffen zum geplanten Architekturwettbewerb statt, bei dem es um die Gestaltung des Verwaltungsneubaus (Ersatz für die »Bettenburg«) geht.

Kommentar schreiben Kommentar schreiben Trackback URI Trackback URI XML RSS 2.0 feed

Schreib einen Kommentar

*notwendig
*notwendig (wird nicht veröffentlicht)

Warning: array_rand(): Second argument has to be between 1 and the number of elements in the array in /www/htdocs/v076440/weblog/wp-content/plugins/math-comment-spam-protection/math-comment-spam-protection.classes.php on line 71
Summe von + ?
 

Thematisch ähnliche Artikel:

Warum Firefox? Clicky Web Analytics