Unterschriftenaktion Pro Regionalschule Selent schon jetzt ein Erfolg

23. Mai 2008, 7:28 PM (Frank Hunck) ♥ Jugendarbeit, Politik, Selent · Translation: en fr

Heute nachmittag trafen sich unter anderem Vertreter des Selenter Elternbeirats am Sportplatz Selent, um die Unterschriftenlisten zu zusammenzutragen, auszuwerten und das weitere Vorgehen zu besprechen.

Innerhalb der letzten 14 Tage wurden weit über 1000 Unterschriften gesammelt; an der Durchführung der Aktion beteiligten sich Eltern, Selenter Geschäftsleute; Mitbürger und Kommunalpolitiker, teilweise wurden die Unterschriften durch Haus-zu-Haus-Aktionen, auch in den anderen schulangehörigen Gemeinden wie Martensrade, Bellin, Fargau-Pratjau eingesammelt.

Dabei zeigte sich auch, dass unter den Eltern noch eine grosse Verunsicherung über die neuen Schulmodelle Regionalschule und Gemeinschaftsschule herrscht, kaum jemand kann derzeit damit etwas anfangen. Die Politik in Kiel hat etwas beschlossen und umgesetzt, was bei den Betroffenen noch gar nicht angekommen ist! Hier herrscht noch ein grosser Aufklärungsbedarf.

Die Unterschriften sollen nächste Woche übergeben werden – an wen, wann und wo wird zur Zeit noch geklärt.

In den nächsten Wochen wollen sich Elternbeirat, Schule und Politik Gedanken darüber machen, wie das Angebot der Schule am Selenter See transparenter gemacht und die Schule besser beworben werden kann. Wichtig ist die gute öffentliche Darstellung, wie zum Beispiel über einen eigenen Internetauftritt.

Im Amtsausschuss, der am Montag dieser Woche tagte, wurde ebenfalls beschlossen, »[daß] jetzt auch auf Amtsebene eine Arbeitsgruppe gebildet [wird]. Sie kümmert sich um verstärkte Öffentlichkeitsarbeit, um Werbung für zusätzliche Anmeldungen von Fünftklässlern an der Regionalschule Selent und einen Internet-Auftritt.« (KN-Artikel »Kampfansage an das Bildungsministerium«).

Wie aus gewöhnlich gut unterrichteten Quellen zu erfahren ist, werden zur Zeit von den großen Parteien CDU und SPD auf höchster Ebene Gespräche geführt, um eine wenigstens vorläufige Genehmigung der Regionalschule bis Ablauf der Orientierungsphase 2010 zu erreichen. In den nächsten Tagen dürfte hierüber in der regionalen Presse über erste Ergebnisse berichtet werden.

Kommentar schreiben Kommentar schreiben Trackback URI Trackback URI XML RSS 2.0 feed

5 Kommentare abgegeben zu “Unterschriftenaktion Pro Regionalschule Selent schon jetzt ein Erfolg”

  1. Ute Barthen schrieb:

    Hallo,
    vielleicht sollte man die Eltern, die ihre Kinder für das nächste Schuljahr, aus verschiedenen Gründen, in Lütjenburg an der Realschule angemeldet haben, persönlich Ansprechen, was ihre Beweggründe waren. Es kann doch sein das sie den Begriff Regionalschule und Gemeinschaftsschule nicht richtig verstanden haben. Oder auch der Weggang von Hr. Haß eine Überreaktion gewesen ist. Und man so eventuell ein paar zurück gewinnen kann.

  2. Doc Sarah schrieb:

    aus der nicht wahlberechtigten ferne dennoch alle stimmen für die freie schule!

  3. Frank Hunck schrieb:

    Sarah, es muß beides geben [können]. Und ich engagier mich für beides:)

  4. Doc Sarah schrieb:

    @ frank: klar sollte es vielfältige schulformen geben. drum ist jede alternative unterstützenswert. doch: die regelschulen wieder gut zu machen ist mindestens so schwierig, wie die gesundheitsreform… ;-)

  5. Frank Hunck schrieb:

    Eher Änderung der Politik bzw. bildungsideale. Daß sich die Gesellschaft mit ihren Anforderungen wandelt, scheint noch nicht überall angekommen zu sein.

Schreib einen Kommentar

*notwendig
*notwendig (wird nicht veröffentlicht)

Warning: array_rand(): Second argument has to be between 1 and the number of elements in the array in /www/htdocs/v076440/weblog/wp-content/plugins/math-comment-spam-protection/math-comment-spam-protection.classes.php on line 71
Summe von + ?
 

Thematisch ähnliche Artikel:

Warum Firefox? Clicky Web Analytics