Erdwärme ist nicht immer umsonst zu haben – Beispiel Staufen im Breisgau

17. Nov 2008, 3:44 PM (Frank Hunck) ♥ Dit und Dat, Global Warming, Wirtschaft · Translation: en fr

Die Staufener Stadtväter hofften, durch Erdwärme-Heizung für das Rathaus die Belastung des Stadtsäckels zu reduzieren. Aber – Pech gehabt, die geologische Situation machte allen einen Strich durch die Rechnung:

»Unter Staufen brodelt etwas. Die gesamte Stadt hat sich angehoben. Und das in Dimensionen, die für geologische Verhältnisse enorm sind. Es geht um mehrere Zentimeter pro Monat.«

Und jetzt streiten sich alle, wer daran Schuld sei – die Planer, der Auftraggeber, die Genehmigungsbehörde oder wer auch immer. Und die Aussichten sind finster – es wird damit gerechnet, dass der Untergrund der Stadt teilweise bis zu zwei Metern ansteigen könnte…

Kommentar schreiben Kommentar schreiben Trackback URI Trackback URI XML RSS 2.0 feed

Schreib einen Kommentar

*notwendig
*notwendig (wird nicht veröffentlicht)

Warning: array_rand(): Second argument has to be between 1 and the number of elements in the array in /www/htdocs/v076440/weblog/wp-content/plugins/math-comment-spam-protection/math-comment-spam-protection.classes.php on line 71
Summe von + ?
 

Thematisch ähnliche Artikel:

Warum Firefox? Clicky Web Analytics